Ad Verheul (German)

Rate this item
(1 Vote)

Seit 1973 arbeitet Ad Verheul im Zentrum De Hartenberg, einer Organisation des 's Heeren Loo Zorggroep einen großen niederländischen Organisation für Menschen mit einen geistigen Behinderung und im besonderes im Bereich schwerst Mehrfachbehinderte Menschen.

Er ist als therapeutischer Aufseher angefangen und wurde nach zwei Jahren zum zweiten Leiter des Bereiches der Beschäftigungstherapie im De Hartenberg Zentrum befördert.

1976 hat er einen speziellen Spielplatz für schwer Geistesbehinderte des De Hartenberg Zentrums entworfen und gebaut. Das war ein riesiges Projekt und ist derzeit einzigartig.

1974 begann er zusammen mit seinem Kollegen Jan Hulsegge (Musiktherapeut/lehrer) an der Idee des Snoezelen zu arbeiten. Als sie anfingen und spezielle Aktivitäten für die schwer Geistesbehinderten zu erfinden, nannten sie diese "primäre Aktivitäten". Diese wurden innerhalb kürzester Zeit zu einem riesigen Erfolg. Sie hätten nie gedacht, dass eine solche einfache Idee derartiges, weltweites Interesse wecken könnte.

Über die Jahre haben sie viele Erfahrungen mit neuen Ideen und Entwicklungen im Bereich des Snoezelens gemacht. Sie entschieden 1979, einen permanenten Snoezelenraum zu errichten. Diese Idee wurde von der Direktion, den Eltern und von den Familienangehörigen der Bewohner sehr unterstützt. 1983 errichteten sie einen 220m? grossen Snoezelenraum.

1979 wurde Ad Verheul zusätzlich die Aufgabe anvertraut, als Berater für die Be-schäftigungstherapie, spezialiesiert auf Aktivitäten für schwer Geistesbehinderte, zu arbeiten. Zusammen mit Kollegen hat er eines der grössten Projekte im Tagesaktivitätenbereich verwirklicht, für das sie die volle Unterstützung der Regierung bekommen und auch extra finanzielle Hilfe erhalten.

1983 wurde Ad Verheul zum Leiter der Tagesaktivitäten im De Hartenberg ernannt. 1992 wurde er zum Generalleiter des Bereiches für Tagesaktivitäten befördert.

Seit 1980 halte er Seminare in anderen Ländern über Snoezelen. Er organisiert Veranstaltungen zum Thema Snoezelen in englischer und deutscher Sprache. Seit 1980 hat er Tausende von Menschen in der ganzen Welt getroffen, die sich für das Thema Snoezelen interessieren.

Im Jahr 2000 hat er einen neuen 410 m? grossen Snoezelenraum entworfen und verwirklicht. Im Moment arbeitet Ad Verheul als Mitglied des Stabes des Zentrum de Hartenberg und als Berater für spezielle Projekte für Menschen mit schweren geistigen Behinderungen und organisiert Seminare und Kurse zum Thema: Snoezelen und spezielle Aktivitäten für die Geistesbehinderten im De Hartenberg und in anderen Ländern.

Seit vielen Jahre arbeitet Ad Verheul zusammen mit Professor Dr. Krista Mertens, verbunden an der Humboldt Universität zu Berlin. Beiden sind die Initiatoren der International Snoezelen Association.

( Webseite: www.isna.de). Die International Snoezelen Association ist einen Organistion zum wissenschaftlichen Untermauerung des Snoezelens.

Read 16067 times